slide5
Sie befinden sich hier: Zahnarztpraxis Dr. Rainer Weresch M.Sc. Leistungen Zahnfleischbehandlung

Zahnfleischbehandlung

Fast alle Menschen leiden an Zahnfleischentzündung, auch Gingivitis genannt. Mit fortschreitendem Stadium entwickelt sich daraus eine Entzündung des Zahnhalteapparates – eine Parodontitis. Ab dem 35. Lebensjahr gehen dadurch mehr Zähne verloren als durch Karies.

Die Parodontitis wurde lange Zeit in Ihrer Bedeutung unterschätzt. Sie muss heute als systemische Erkrankung bezeichnet werden. Seit einiger Zeit ist bekannt, dass durch den Entzündungsherd im Mund negative Einflüsse bei Schwangerschaften, Herz-/Kreislauferkrankungen und Rheumatismus zu rechnen ist. Bei Diabetes Mellitus ist wegen der negativen Wechselbeziehung eine regelmäßige Beobachtung bzw. Behandlung geboten.

Umgangssprachlich auch als „Parodontose“ bekannt, beginnt die Erkrankung mit Entzündungen im Zahnbett. Ursache ist bakterieller Zahnbelag, der zu Rötungen, Schwellungen und Blutungsneigung des Zahnfleisches führt. Es folgen vertiefte Zahnfleischtaschen und im fortgeschrittenen Stadium Knochenabbau.

Mit guter Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung (PZR) können Sie dem negativen Krankheitsverlauf vorbeugen. Mit Verzicht auf Rauchen und Stressvermeidung schalten sie zwei wichtige Risikofaktoren aus.

Anhand des Befundes beginnen wir mit einer Therapie zur Entfernung von Zahnstein und Ablagerungen unter dem Zahnfleischrand (Konkremente). Neben Handinstrumenten setzen wir auf die schonende und effektive Behandlung mit Laser. Somit ermöglichen wir einen Wiederaufbau des Zahnhalteapparates.

Mit unserem Nachsorgekonzept durch regelmäßige professionelle Zahnreinigung lässt sich ein Zahnerhalt erreichen.

 
Share